Berufskolleg Bachstraße / Detailanzeige / 
 Suche
Aktuelles
Aus eins mach viele – Kopieren wie die alten Meister
Knigge & Co. am Tag des Handels 2017
Studium zum Bachelor of Arts am Berufskolleg Bachstraße
Besuch der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf
Junior-Veranstaltungskaufleute unterwegs... >
< Cinéfête
26.06.2017 Kategorie: Info

Changes.AWARD 2017: das Finale in Ratingen


Changes.AWARD 2017, letzter Akt im Rahmen des Cromford-Park-Fests in Ratingen: 6 Monate tüftelten die Schülerinnen und Schüler der Gruppe "Refiller" an ihrem Projekt der wieder auffüllbaren Whiteboard-Stifte, mit dem Ziel der dauerhaften und nachhaltigen Reduktion und Einsparung von Kunststoffen und damit von fossilen, limitiert vorhandenen Rohstoffen.

Im Rahmen des familiären Festes hatten die Gruppenteilnehmer unseres Berufskollegs zum ersten Mal die Chance, die Projekte anderer teilnehmender Gymnasien und Berufskollegs zu begutachten. Eigene Siegchancen wurden abgewägt: Schließlich ist der 1. Preis mit einer Reise nach Tokio dotiert.

Die anderen Ideen reichten von wiederverwendbaren Coffee-to-go-Tassen bis hin zu oberleitungs- und schienengebundenen Solarmodulen für elektrische Triebfahrzeuge und Stromsparmodule für Stand-by-Geräte.

Gegen 14 Uhr stieg die Spannung; alle Blicke richteten sich auf die Bekanntgabe der Juryergebnisse.

Bis zu diesem Zeitpunkt gingen den Schülerinnen und Schülern noch einmal die Höhen und Tiefen der letzten Monate durch den Kopf. Ja, es war anstrengend, alles parallel zum Unterrichtsalltag. 
Es galt, eine gute Idee zu entwickeln, dann ein Machbarkeitskonzept auszuarbeiten, dessen Erkenntnisse schließlich in einen Business- und Finanzplan mündeten, der den kritischen Blicken und Fragen der Jury und der Volksbank Ratingen standhalten musste.

Dabei war nicht nur das Einhalten von gesetzten Terminen eine positive Erfahrung, sondern auch die Erkenntnis, dass man in der Lage ist, jederzeit zu improvisieren.

Fähig- und Fertigkeiten, von denen die Gruppenmitglieder selbst betonen, dass es sie sehr bereichert hat und ihrer Meinung nach deshalb eine weitere Teilnahme im nächsten Jahr als Pflicht anzusehen ist.


Neue Klassenbezeichnungen ab Schuljahr 2017/2018: Hier

 


Druckansicht